Gebote abgeben - was ist zu tun?

Unsere Auktionen finden mehrmals im Jahr statt.

 
Um ein Gebot abzugeben und/oder auf unseren Auktionen mitzusteigern, müssen Sie nicht persönlich im Auktionssaal anwesend sein.

Es gibt mehrere Möglichkeiten Gebote zur Wittmann Auktion abzugeben:

1. "Schriftliche" Gebote zur Auktion

Sie beauftragen Dr. Heinrich Wittmann für Sie in der Auktion Lose bis zu dem von Ihnen angegebenen Höchstgebot zu ersteigern. Basierend auf Ihrem Limit, wahren wir dabei Ihr Interesse und bieten nur so hoch, wie es für den Zuschlag tatsächlich erforderlich ist.


Beispiel:

Ausruf eines Loses ist 500 Euro, Sie beauftragen uns, bis 1000 Euro mitzubieten. Der zweithöchste Bieter bietet bis 720 Euro mit. Sie erhalten den Zuschlag eine Steigerungsstufe darüber, bei 740 Euro.

Unseren Auktionsauftrag können Sie als pdf - herunterladen, ausdrucken, ausfüllen

und uns zufaxen oder zuschicken.

Oder Sie nutzen unseren Online Auktionsauftrag für Ihre Gebote - klick -.

In Ausnahmefällen können Sie Ihre Gebote auch formlos per e-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zusenden.

Bitte auf jeden Fall darin den Satz "Die Auktionsbedingungen erkenne ich an." unterbringen, damit das Gebot Gültigkeit hat.

2. Persönliche Beteiligung an der Auktion.

Sicher die interessanteste Variante für Sie, weil Sie die Atmosphäre einer Auktion einfach einmal direkt erlebt haben müssen.

 Wittmann Auktionen

Wie gebe ich ein Gebot ab und steigere mit?

Wenn Sie mitsteigern möchten, lassen Sie sich eine Bieterkarte mit einer Bieternummer vor der Auktion am Eingang geben. Gebote geben Sie nicht ab, indem Sie Ihr Gebot laut in den Saal rufen oder die Hand heben, sondern indem Sie Ihre Bieterkarte hochhalten.  So lange mindestens zwei Bieterkarten hochgehalten werden, steigert der Auktionator das Los entsprechend den in den Versteigerungsbedingungen vorgegebenen Steigerungsstufen hoch: z.B.  "500 €, 520 €, 540 € ". Ein "Bietergefecht" ist beendet, wenn nur noch ein Bieter seine Karte hochhält, dann heißt es "Zum ersten, zum zweiten und zum dritten" (z.B. Los 161 geht für 540 Euro an den Bieter mit der Nummer 175).

 

   
© Dr. Heinrich Wittmann Auktionen 2016